2:1 hieß es am Ende für unsere Erste. Sicherlich war es kein Spiel, was annähernd so traumhaft war, wie das sonnige Wetter, aber am Ende zählen erstmal nur die Punkte. 

Lengde stemmte sich über die gesamte Spielzeit gegen die Niederlage, um selbst noch alle Möglichkeiten zu haben, nicht absteigen zu müssen. Sie egalisierten auch zunächst den Rückstand, den ihnen Tizian bescherte, doch Torjäger Andi konnte am Ende eine der Chancen nutzen, die sich dem VfR in der konterreichen Schlussphase boten.

So bleibt dem VfR noch ein Spiel in 2 Wochen, um evtl. ein Aufstiegsspiel zu erreichen. Um in diese Ausgangslage zu gelangen, muss man halt auch schlechtere Spiele gewinnen. Kämpferisch kann man der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen.