Langelsheim ist immer eine Reise wert. Diese Redewendungen trifft vergangene Woche sicherlich nicht auf die Fussballer vom SC Harlingerode zu. Nach 6 Gegentreffern am Mittwoch, gab es am vergangenen Samstag sogar 8 von unserem VfR eingeschenkt.

Zunächst sah es zu Beginn des Spiels aber gar nicht danach aus. Sehr ausgeglichen waren die Spielanteile und geordnete Spielzüge eher Mangelware. Dann das 1:0 durch Andii mit einem direkten Freistoß ins kurze Eck aus knapp 22 Metern. Doch Harlingerode konnte kurz darauf ausgleichen. Jetzt hatte aber der VfR die Schwäche des Gegners erkannt. Die letzte Abwehrreihe war an diesem Tag nicht auf der Höhe und auch einfach zu langsam für den heute brandkreuzgefährlichen Andii. Der entwischte nach einfachen Pässen dreimal seinen Gegnern und schob zur insgesamten Pausenführung von 4:1 ein.

Nach dem Wechsel wollte wieder Andii durchbrechen und wurde dabei am Trikot gehalten, so dass es hier zu Recht eine gelb-rote Karte gab, weil der Gegenspieler bereits verwarnt war. Doch gegen nun 10 Mann fiel aus heiterem Himmel erstmal das 4:2, obwohl bis dahin kaum Torraumszenen der Gäste zu verzeichnen waren.

20 Minuten vor dem Ende begannen dann noch einmal starke VfR Angriffe. Zunächst bekanntes Muster und Tor durch Andii. Nach klugem Pass von Tizian brauchte dann Andre nur noch einzuschieben. Die auch körperliche Überlegenheit wurde danach von Rene verdeutlicht. Am eigenen 16er den Ball erobert, durchs Mittelfeld gepflügt, dann freigespielt versenkte er den Ball überlegt im Torwinkel. Auch beim 8. Treffer wurde wieder sauber in den Raum gespielt und Tizian vollendete souverän. 

Tolles Spiel, wenn auch am Ende gegen 10 Mann. Wir wünschten uns, dass die Mannschaft häufiger so als Einheit überzeugen könnte.