Aufgrund des Wetters fiel das Spiel am vergangenen Wochenende gegen Lichtenberg aus, daher ein kurzer Rückblick zu den beiden Spielen davor.

Zunächst ging es gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer nach Rhüden. Und leider hatte man bereits in den ersten 30 Minuten mit 0:3 das Nachsehen. Doch das Ergebnis täuschte über die tatsächlichen Verhältnisse etwas hinweg, denn auch der VfR hatte seine Chancen, nutzte diese aber erst in der 38. durch Jonas Ziegenbein. Dies war auch der Pausenstand. Kurz nach dem Wechsel klingelte es wieder im Kasten unserer Truppe. Doch auch davon ließ man sich nicht beirren und tatsächlich kam man durch einen Doppelschlag von Andre Schrader und Jonas fünf Minuten vor dem Ende auf 3:4 heran. Doch leider reichte es am Ende nicht. Wieder eine kämpferische und starke Leistung, ohne sich zu belohnen.

Am Einheitstag kamen die Gäste vom SC Gitter II ins Harz-Stadion zum Pokalspiel. Zur Pause stand es 1:1 und der VfR war teilweise gut in der Partie. Andii hatte den Führungstreffer der Gäste ausgeglichen. Andre Schrader brachte uns dann bereits in der 49. in Führung, welche bis zur 75. Bestand hatte. Danach fiel in der 89. dann noch der Siegtreffer für Gitter, obwohl wir zu diesem Zeitpunkt bereits 20 Minuten in Überzahl aggierten. So musste man die Segel im Pokal streichen.

Insgesamt macht die Mannschaft einen guten Eindruck, doch leider ist im Moment die Zahl der vielen Gegentore das große Defizit. Natürlich werden auch teilweise beste Chancen vergeben, aber bei etwas besserer Defensivleistung aller, werden die nächste Punkte sicherlich wieder auf der Habenseite verbucht werden.

Der Himmel scheint es geahnt zu haben: Zogen doch pünktlich zum Spielbeginn dunkle Wolken auf und das einsetzende Gewitter sorgte sogar für eine 30 minütige Spielunterbrechung zum Ende der ersten Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt ruhte aber eh der Ball, da unser Torwart Domenic Böttcher nach einem Zusammenprall mit einem gegnerischen Stürmer auf dem Platz behandelt werden musste. Schwer verletzt mussten beide Spieler mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Unser Torwart erlitt einen Jochbeinruch und wird für längere Zeit ausfallen. Auf diesem Wege wünschen wir beiden gute Besserung

Bis zu diesem Zeitpunkt war (fußballerisch) noch nicht allzuviel passiert und es stand 0:0. Den Verletzungsschock schien unsere Elf zunächst aber besser verdaut zu haben und kurz vor der Halbzeitpause köpfte Andre Schrader einen von Sascha Englisch geschossenen Freistoß zur 1:0 Führung ein.
Nach dem Wechsel erhöhte die Heimelf den Druck und erzielte in der 48. Minute den Ausgleich. Nun erfolgte ein einziger Sturmlauf unserer Elf. Die eingewechselten (!) Andii Löwe (für Dennis Lichtenwald) und Jonas Ziegenbein (für den verletzten Sascha Englisch) belebten das VfR Angriffsspiel, verballerten aber wie ihre Mitspieler reihenweise beste Torgelegenheiten.Die Strafe erfolgte zur Mitte der 2. Halbzeit als man sich auch noch das 2:1 durch einen Konter fing.
Leider war das dann auch der Endstand, da man keine der zahlreichen Chancen zum Ausgleich nutzen konnte.
Die Enttäuschung war groß, wussten doch alle, dass hier 3 Punkte hätten mitgenommen werden müssen. Aber auch ein Kompliment an die Heimelf, die kämperisch in der 2. Halbzeit alles gegeben hat.

Am nächsten Wochenende kommt es zum brisanten Derby gegen unsere Freunde vom Aufsteiger Astfeld/Bredelem im Harzstadion. Da sollte dann bei unserer sonst recht treffsicheren Offensive auch das Visier wieder richtig eingestellt sein!

Auch ein Teil des Vorstandes befindet sich in der Vorbereitung. Mit einigem Schweiß war man bemüht, einige Räume im Keller auf Vordermann zu bringen.



Dabei wurden auch malerische Schätze entdeckt.
Evtl. landen wir damit noch bei "Bares für Rares" im ZDF.

Wir sind gespannt.

Die 1. Herren des VfR Langelsheim bedankt sich bei APOCARE Bad Harzburg für die neuen T-Shirts.

Ein erweiterter Kreis an Spielern versammelte sich am 27.06. unter der Leitung des neuen Trainers Frank Kammerhoff im Harz-Stadion zum Trainingsauftakt. 24 Spieler konnten begrüßt werden. Wie immer geht zu Beginn auch um das Kennenlernen und das Legen von Grundlagen für die anstehende Saison. Viel Erfolg und Spaß bei den kommenden Einheiten.