Der Himmel scheint es geahnt zu haben: Zogen doch pünktlich zum Spielbeginn dunkle Wolken auf und das einsetzende Gewitter sorgte sogar für eine 30 minütige Spielunterbrechung zum Ende der ersten Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt ruhte aber eh der Ball, da unser Torwart Domenic Böttcher nach einem Zusammenprall mit einem gegnerischen Stürmer auf dem Platz behandelt werden musste. Schwer verletzt mussten beide Spieler mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Unser Torwart erlitt einen Jochbeinruch und wird für längere Zeit ausfallen. Auf diesem Wege wünschen wir beiden gute Besserung

Bis zu diesem Zeitpunkt war (fußballerisch) noch nicht allzuviel passiert und es stand 0:0. Den Verletzungsschock schien unsere Elf zunächst aber besser verdaut zu haben und kurz vor der Halbzeitpause köpfte Andre Schrader einen von Sascha Englisch geschossenen Freistoß zur 1:0 Führung ein.
Nach dem Wechsel erhöhte die Heimelf den Druck und erzielte in der 48. Minute den Ausgleich. Nun erfolgte ein einziger Sturmlauf unserer Elf. Die eingewechselten (!) Andii Löwe (für Dennis Lichtenwald) und Jonas Ziegenbein (für den verletzten Sascha Englisch) belebten das VfR Angriffsspiel, verballerten aber wie ihre Mitspieler reihenweise beste Torgelegenheiten.Die Strafe erfolgte zur Mitte der 2. Halbzeit als man sich auch noch das 2:1 durch einen Konter fing.
Leider war das dann auch der Endstand, da man keine der zahlreichen Chancen zum Ausgleich nutzen konnte.
Die Enttäuschung war groß, wussten doch alle, dass hier 3 Punkte hätten mitgenommen werden müssen. Aber auch ein Kompliment an die Heimelf, die kämperisch in der 2. Halbzeit alles gegeben hat.

Am nächsten Wochenende kommt es zum brisanten Derby gegen unsere Freunde vom Aufsteiger Astfeld/Bredelem im Harzstadion. Da sollte dann bei unserer sonst recht treffsicheren Offensive auch das Visier wieder richtig eingestellt sein!

Die 1. Herren des VfR Langelsheim bedankt sich bei APOCARE Bad Harzburg für die neuen T-Shirts.

Ein erweiterter Kreis an Spielern versammelte sich am 27.06. unter der Leitung des neuen Trainers Frank Kammerhoff im Harz-Stadion zum Trainingsauftakt. 24 Spieler konnten begrüßt werden. Wie immer geht zu Beginn auch um das Kennenlernen und das Legen von Grundlagen für die anstehende Saison. Viel Erfolg und Spaß bei den kommenden Einheiten.

Auch ein Teil des Vorstandes befindet sich in der Vorbereitung. Mit einigem Schweiß war man bemüht, einige Räume im Keller auf Vordermann zu bringen.



Dabei wurden auch malerische Schätze entdeckt.
Evtl. landen wir damit noch bei "Bares für Rares" im ZDF.

Wir sind gespannt.

Mit 2:4 verlor unsere Mannschaft das Relegationsspiel gegen die SG Roklum/ Winnigstedt. Damit ist der Traum von der Bezirksliga vorbei. Die Enttäuschung steckt den Jungs bestimmt in den Knochen, aber dieses Spiel war halt ein alles oder nichts Spiel und die etwas bessere Mannschaft hat sich durchgesetzt. Zu frustriert sollte man aber nicht sein, denn die Saison war ansonsten sehr erfolgreich. Aber der Reihe nach.

Pünktlich zu Spielbeginn war der Regen verzogen und vor guter und reichlicher Kulisse konnte das Match beginnen. Die ersten 15 Minuten war die SG entschlossener und konnte auch zwei sehr gute Chancen verbuchen. Danach gewann der VfR mehr und mehr Zweikämpfe und kam zu guten Möglichkeiten. Erst Tizian mit Kopfball und dann Andii nach einer guten Einzelaktion, wobei ein Abspiel auf Andre wohl hier die bessere Wahl gewesen wäre. Dann versenkte Tizian einen direkten Freistoß aus gut 25 Metern direkt über den Torwart hinweg im Netz. Bis zur Halbzeit hielt die Führung an.

Nach der Pause kam die SG wieder besser ins Spiel und nutzte ihre Körpergröße häufig bei Standards aus und setzte den VfR mehrfach unter Druck. So fiel das 1:1 folgerichtig. Aber eine Gelb-Rote Karte für Roklum schien diese Partie wieder kippen zu können. Doch leider folgten dann sehr schwache Minuten unserer Elf und Roklum kam zu reichlich Gelegenheiten und erhöhte schnell auf 3:1. Etwas unerklärlich in Überzahl. Der VfR gab sich aber nicht auf und konnte zum Ende immerhin auf 2:4 verkürzen. Aber mehr war heute leider nicht drin. Der Gegner wollte es etwas mehr und ging in Unterzahl nochmal richtig steil. 

Danke an den TSV Gielde für den schönen Rahmen und auch an unsere Mannschaft für die tolle Saison. Viel Erfolg für die SG Roklum/ Winnigstedt in der Bezirksliga.